JapanJapan Aktuell

Hello Kitty ist KEINE Katze!

Was ist eine Gijinka?

Die Welt ist nicht mehr das, was sie einmal war. Denn nun ist raus: Hello Kitty ist keine Katze…

40 Jahre lang hat sich eine ganze Gemeinde von Fans um die vermeintliche „Katze“ Hello Kitty gescharrt und bekommt nun den Schock ihres Lebens: Denn Hello Kitty soll gar keine Katze sein! Das stellte nun die Anthropologin Christine R. Yano in einem Interview mit der „L.A. Times“ klar. Yano ist Hello-Kitty-Expertin und schrieb das Buch „Pink Globalization: Hello Kitty’s Trek Across the Pacific“. Darin bezeichnete sie Hello Kitty irrtümlicherweise als Katze – und wurde prompt Sanrio, dem Erfinder von Hello Kitty, angemahnt. „Man hat mich korrigiert – mit Nachdruck“, erzählt Yano.

Hello Kitty ist keine Katze, sondern eine „Gijinka“

„Sie ist eine Zeichentrickfigur. Sie ist ein kleines Mädchen. Sie ist ein Freund“, erklärt Yano. „Aber sie ist keine Katze. Sie wird nie auf allen Vieren dargestellt. Sie geht und sitzt wie ein Zweibeiner.“ Doch es wird noch erstaunlicher. Laut Sanrio ist Hello Kitty ein englisches Mädchen und heißt „Kitty White“. Sie sei eine (ewige) Drittklässlerin und lebe mit ihrer Familie in einem Vorort von London.

„Hello Kitty ist keine Katze, sie ist ein Mädchen. Vermeiden sie jeglichen Bezug zu Tieren“, heißt es bei Sanrio. Ein Sprecher bestätigte, Hello Kitty sei eine „gijinka“, was übersetzt ungefähr so viel heißt wie „anthromorphes Wesen“. „Hello Kitty wurde nach einer Katze modelliert. Es würde aber zu weit gehen, sie als Katze zu bezeichnen. Hello Kitty ist die Personifikation einer Katze.

Wer schaut überhaut Hello Kitty?

„Viele kennen die Geschichte nicht und vielen ist es auch egal“, erzählt Yano. Und damit hat sie recht. Wer von denjenigen, der sich heute als mehr oder minder Erwachsener eine Hello Kitty ins Wohnzimmer stellt, hat z.B. tatsächlich die Grundschulserie von Hello Kitty gesehen oder Bücher mit ihr gelesen? Dann würde einem schnell auffallen, dass Hello Kitty selbst z.B. auch ein Haustier hat: eine Katze, die Charmmy heißt und einen Hamster – der heißt Sugar. Der Hello-Kitty-Kult basiert überwiegend auf der Vorliebe für japanische Kitsch-Popkultur – und die macht in der Tat süchtig…

Hello Kittys Lieblingsfarbe ist… Rot!

Hello Kitty wurde in den 70er Jahren erfunden – vor über 40 Jahren. Wenige Jahre später war die „Katze“, die keine ist, auf der ganzen Welt bekannt. Heute kann man sie aus Mädchenkinderzimmern kaum noch wegdenken. Und hier noch ein Schocker: Kittys Lieblingsfarbe ist nicht etwa Rosa, sondern Rot! Welches Wesen personifiziert ihr denn so?

Hello Kitty Steckbrief
Hello Kitty Steckbrief

Steckbrief: Hello Kitty

Name: Kitty White
Geburtstag: 1. November
Blutgruppe: A
Sternzeichen: Skorpion
Größe: ca. 5 Äpfel
Gewicht: ca. 3 Äpfel
Geburtsort: Vorort von London
Hobbys: Kekse und Pancakes backen, Origami, andere Kulturen, Klavierspielen, Tennis, sammelt kleine Sterne, Bänder und andere süße Sachen
Lieblingsessen: Mutters Apple Pie
Lieblingsfarbe: Rot

Tags

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close